Erkundung, Entdeckung und Herstellung in Mass Effect: Andromeda

Willkommen zurück bei der Mass Effect™: Andromeda -Gameplay-Reihe. In unseren ersten beiden Videos haben wir uns die Waffen und Fähigkeiten sowie die Profile und Trupps näher angesehen. In dieser Folge tauchen wir direkt in das Herzstück von Mass Effect: Andromeda ein – die Erkundung. Die Andromeda-Galaxie enthält zahlreiche Welten, die entdeckt, und verschiedenste Schauplätze, die erkundet werden wollen.

Die Galaxie-Karte

Die Story von Mass Effect: Andromeda spielt im Heleus-Cluster, einem Teil des Weltalls mit Dutzenden von Sternensystemen. Du kannst mit der bordeigenen Galaxie-Karte der Tempest durch diese Systeme navigieren und alles in Echtzeit sehen, was außerhalb der vielen Fenster deines Schiffes existiert. Planeten, Monde, Weltraumanomalien und Raumschiffe – das alles ist von der Tempest aus sichtbar.

Auf der Karte erkennst du Dutzende von Systemen und mehr als hundert Planeten der Andromeda-Galaxie, darunter einige, die du zu Fuß erkunden kannst. Dort beginnt dein eigentliches Abenteuer.

Planeten

Jede Welt, die du besuchst, hat ihre Geschichte, ihre Charaktere und – natürlich – ihre Herausforderungen.

In unserem obigen Gameplay-Video statten wir Elaaden einen Besuch ab. Bei der Erkundung des anfänglichen Landegebiets, genannt "Paradise", wirst du schnell herausfinden, dass die Hitze auf Elaaden tödlich sein kann, dass Wasser Mangelware ist, und dass überall geheimnisvolle alte Artefakte zu finden sind, die von gefährlichen Reliktkreaturen bewacht werden. Um hier zu leben, muss man entweder verzweifelt sein – oder Kroganer.

Allerdings sind selbst die Kroganer nicht glücklich und vertrauen niemandem von der Andromeda-Initiative – am allerwenigsten einem Pathfinder. Wie du mit den Kroganern und den damit verbundenen Herausforderungen umgehst, wird letzten Endes über deinen Erfolg auf Elaaden entscheiden.

Der Nomad, dein Geländefahrzeug, ist der Schlüssel, um die gewaltigen Landschaften in der Andromeda-Galaxie schnell zu durchqueren. Du kannst ihn mit verschiedenen Funktionsupgrades aufwerten, die unter anderem den Turbo-Boost verstärken, dir höhere Sprünge ermöglichen oder das Handling verbessern.

Aufklärungsposten

Eine deiner Aufgaben während der Erkundung besteht darin, Standorte für Aufklärungsposten zu finden. Sobald sie errichtet wurden, dienen sie als Schnellreisepunkte und ermöglichen es dir, deine Ausstattung zu ändern oder den Nomad anzufordern, falls du ihn verloren hast oder er zerstört wurde. Außerdem kannst du dort Vorräte aufstocken und dein Team vor Umweltgefahren schützen.

An einigen Orten wie den Dünen auf Elaaden mit ihren extremen Temperaturen bist du lokalen und/oder globalen Gefahren ausgesetzt. Darum besitzen sowohl der Pathfinder als auch der Nomad eigenständige Lebenserhaltungssysteme, die sie vor diesen Gefahren schützen. Sobald sie erschöpft sind, musst du allerdings einen sicheren Ort oder Aufklärungsposten aufsuchen, um sie wieder aufzuladen.

Außenposten

Während du einen Planeten bereist, wirst du sowohl neue Gebiete entdecken, die du erkunden kannst, als auch neue Charaktere und Handlungsstränge. Letzten Endes tragen all deine Entdeckungen dazu bei, die Lebensfähigkeit des Planeten zu erhöhen, was dir wiederum zwei Dinge ermöglicht: die Errichtung eines Außenpostens und Upgrades der Nexus – der Raumstation der Andromeda-Initiative.

Bevor auf einem Planeten ein Außenposten errichtet werden kann, musst du dessen Lebensfähigkeit auf mindestens 40 % erhöhen, indem du Bedrohungen neutralisierst, dich mit den Einheimischen verbündest, Umweltprobleme löst und bestimmte Aufgaben im Zusammenhang mit der Geschichte des Planeten erfüllst. Im Fall von Elaaden wird beispielsweise dein Verhältnis zu den Kroganern über die Lebensfähigkeit eines Außenpostens entscheiden.

Außerdem erhältst du für deine Erkundungen und Entdeckungen Andromeda-Lebensfähigkeitspunkte (ALP). Sobald du bestimmte ALP-Grenzwerte erreichst, kannst du Upgrades der Nexus durchführen und weitere Kolonisten aus dem Kryoschlaf wecken. Wen du weckst, entscheidet darüber, welche Boni du erhältst. Willst du Vorteile bei Forschung und Entwicklung? Dann wecke Wissenschaftler auf. Brauchst du mehr Kampfkraft? Hol dir Militär. Oder möchtest du den Handel stärken? Dann wären Händler sinnvoll. Die Entscheidung liegt bei dir!

Gewölbe

Niemand hat behauptet, dass es leicht würde, eine neue Heimat für die Menschheit zu finden. Die Andromeda-Galaxie steckt voller Geheimnisse, darunter nicht zuletzt auch ein gewaltiges Netzwerk alter Gewölbe.

Auch nur herauszufinden, wie du Zugang zu einem dieser Gewölbe erhältst, ist eine Aufgabe, die dich über eine gesamte Welt führen kann. Sobald du es dann ins Innere geschafft hast, kommen sämtliche Elemente des Gameplays von Mass Effect: Andromeda zum Einsatz – Erkundung, Navigation, Rätsellösung und Kampf –, um das Gewölbe zu aktivieren und es anschließend lebend zu verlassen. Die Geheimnisse dieser Gewölbe zu lüften, könnte letzten Endes der Schlüssel sein, um in der Andromeda-Galaxie zu überleben.

Herstellung

Wenn du gerne Waffen und Ausrüstung herstellst und modifizierst, um sie deiner individuellen Spielweise anzupassen, wird dir unser umfassendes Herstellungssystem gefallen. In Mass Effect: Andromeda basiert die Zusammenstellung deiner idealen Ausstattung auf zwei zentralen Komponenten: Forschung und Entwicklung.

Forschung: Während deiner Erkundungen scannst du die entdeckte Tierwelt und Tech, um Forschungsdaten über das jeweilige Objekt zu erhalten. Je mehr du lernst, desto mehr einzigartige und seltene Baupläne und Verbesserungen kannst du freischalten.

Entwicklung: Hast du die Forschung abgeschlossen, wird es Zeit, mit der Herstellung zu beginnen. Betrachte dazu die Pläne, um zu sehen, welche Materialien du benötigst und wo du diese findest. Besorge dir Materialien bei Händlern, finde sie auf deinen Erkundungsgängen, baue sie mit der Drohne des Nomad ab oder entdecke sie, während du an Bord der Tempest den Weltraum erkundest. Abhängig von den verwendeten Materialien und deiner Forschung kannst du deiner Ausrüstung bei der Herstellung Verbesserungen hinzufügen.

Verbesserungen: Dabei handelt es sich um spezielle Geräte, die Schusswaffen oder Panzerungen bei der Herstellung hinzugefügt werden können, um ihnen einzigartige Eigenschaften zu geben. Im Folgenden sind einige wenige verfügbare Verbesserungen aufgeführt, damit du ein Gefühl dafür bekommst, was bei der Herstellung von Waffen oder Panzerungsteilen alles möglich ist.

  • Flugstabilisator: Wird er bei der Herstellung einer Waffe eingesetzt, erhöht er Präzision und Waffenschaden, wann immer du schwebst. Wird er bei der Herstellung von Panzerung eingesetzt, verbessert er deine biotischen Kräfte, wann immer du schwebst.
  • Strahlenemitter: Ersetzt den Feuermechanismus einer Schusswaffe durch einen Energiestrahl. Mache aus deinem Avenger ein Lasergewehr!
  • Kühlungseinheit: Erhöht Magazingröße bei Spezialmunition, sodass du das Optimum aus deinen Kryo-, Brand- oder Disruptor-Projektilen herausholst.
  • Schilddisruptor: Wird er bei der Herstellung einer Waffe eingesetzt, erhöht er die Durchschlagskraft deiner Disruptor-Munition. Wird er bei der Herstellung von Beinpanzerung eingesetzt, fügt er deinen Nahkampangriffen aus der Luft eine elektrische Entladung hinzu.
  • Alter Kühlkörper: Wandelt jede Schusswaffe in ein Überhitzungssystem um (wie im allerersten Mass Effect™), sodass dir niemals die Munition ausgeht.

Außerdem gibt es zahlreiche Mods, die deine Waffenfähigkeiten weiter verbessern, sowie "Fusionsmods" der Relikte für deine Panzerung. Und je mehr du erkundest, desto mehr Materialien findest du, desto mehr atemberaubende Objekte kannst du bauen, und desto verheerender bist du auf dem Schlachtfeld.

Im Kern geht es bei Mass Effect: Andromeda um Entdeckung und Erkundung. Durch die Entscheidungen, die du triffst, und die Orte, die du besuchst, kannst du dir einen einzigartigen Weg durch die Andromeda-Galaxie bahnen. Ob du nun das Innere eines abgestürzten Raumschiffs erkundest oder dich in die Tiefen eines aktiven Vulkans begibst – je mehr du mit der Welt um dich herum und den Charakteren in ihr interagierst, desto mehr Überraschungen wird diese Welt für dich bereithalten.

Mass Effect: Andromeda erscheint am 21. März in Nordamerika und am 23. März in Europa. Melde dich jetzt bei der Andromeda-Initiative an, um bereits vor dem Abflug Trainingsinformationen und exklusive Ingame-Belohnungen zu erhalten.

Das könnte dich auch interessieren:

Mass Effect: Andromeda-Update vom Studio

19.08.2017
.

Mass Effect: Andromeda – Patch 1.08 Charaktererstellung und Gameplay-Update

12.06.2017
.